Qualität Verteilerkappen und -finger (2024)

  • Erstellerp6maniac
  • Erstellt am07. Juli 2018

p6maniac

Registriert
18. Okt. 2017
Beiträge
311
Danke
98
SAAB
99
Baujahr
1982
Turbo
Ohne
  • 07. Juli 2018
  • #1

Es wurde über dieses Thema ja schon hin und wieder hier geschrieben. Wenn ich mich recht erinnere, lautete der Tenor sinngemäß "das meiste Zeugs, was man heute kaufen kann, taugt nicht allzu viel". Richtig ?
Es wurde immer wieder empfohlen, Bosch-Teile einzusetzen.

Ich würde gerne nochmal explizit ein paar Statements aus Eurer Erfahrung hierzu hören ...

Ich bin gerne bereit, die hohen Bosch-Preis zu zahlen, wenn ich dann lange Zeit Ruhe habe.
Was mich doch etwas schockt, ist die extreme Preisspanne zwischen Bosch und anderen Anbietern, die jetzt auch nicht unbedingt in die fernöstliche Billigecke einzuordnen sind.
Krasses Beispiel: Bosch-Verteilerkappe 1 235 522 196 ...
Bosch : 21,22 €
Bremi : 3,15 €

Quelle:
https://www.daparto.de/Teilenummernsuche/Teile/Alle-Hersteller/1235522196?ref=fulltext

Vielen Dank vorab & Euch allen ein schönes Wochenende !

helmut-online

Registriert
29. Jan. 2003
Beiträge
3.195
Danke
963
SAAB
900 I
Baujahr
1992
Turbo
LPT
  • 07. Juli 2018
  • #2

Dann nimm doch Beru für € 6,17; lange Zeit Ruhe haben ist relativ. Verteilerkappen sind nun mal Verschleißteile. Ich nehme schon seit langem Beru und wechsle halt so alle drei Jahre..
Mir erschließt sich nicht so recht, was an dem Teil HighTech sein soll? Ein schnödes Spritzgußteil - wenn es hoch kommt innen lackiert, vier eingegossene Kontakte aus Messing und ein Kontakt aus Kohlematerial mit einer kleinen Feder. Innen lagert sich Abrieb der Kohle ab, die Messingkontakte brennen ab; und wenn das alles innen etwas feucht wird, gibt's halt Überschläge. Das alles hält sich in Grenzen, wenn man öfter wechselt.
Und Materialfehler (der Kohlestift klemmt oder fällt raus) gibt es überall mal - kann man ja vorher testen.

erik

Registriert
05. Feb. 2003
Beiträge
19.368
Danke
7.993
SAAB
96
Turbo
Ohne
  • 07. Juli 2018
  • #3

Naja, was soll man dazu groß sagen?

Die billigen halten halt nur von 12 bis Mittags. Die Bosch dagegen so wie man es erwarten kann. Was erwartest du jetzt noch an Rückmeldung dazu?

uusikaupunki59

Registriert
05. Feb. 2009
Beiträge
1.667
Danke
1.226
SAAB
900 I
Baujahr
1988
Turbo
T...Turbolinchen
  • 07. Juli 2018
  • #4

....ich weiss nicht, ob das boschzeugs noch besser ist, hab damit auch ausfaelle gehabt....

kauf dir, was zu deinem geldbeutel passt und nimm dafuer immer ersatz mit.......

Registriert
02. März 2003
Beiträge
5.210
Danke
1.620
SAAB
95
Baujahr
1966
Turbo
Ohne
  • 07. Juli 2018
  • #5

helmut-online schrieb:

Mir erschließt sich nicht so recht, was an dem Teil HighTech sein soll?

Mit HighTech hat das glaube ich gar nichts zu tun. Irgendwo habe ich kürzlich gelesen, dass Verteilerkappen und -läufer etc. aus Kostengründen auch aus Thermoplast gefertigt werden, das sich dann bei den verhältnismäßig hohen Temperaturen im Motorraum verformen kann...

p6maniac

Registriert
18. Okt. 2017
Beiträge
311
Danke
98
SAAB
99
Baujahr
1982
Turbo
Ohne
  • 07. Juli 2018
  • #6

Nee, High-Tech ist das wirklich nicht ...
Mir geht's bei der Kappe auch um die Hochspannungsfestigkeit des Materials, da ich eine Zündspule mit etwas mehr Dampf fahre. Manchmal habe ich den leisen Verdacht, daß es zu ungewollten Kriechströmen kommt, obwohl die Kappe von innen blitzsauber ist.

Skywalker

Registriert
21. Juli 2014
Beiträge
828
Danke
257
SAAB
900 I
Baujahr
1988
Turbo
FPT
  • 07. Juli 2018
  • #7

Habe hier gelesen und jetzt die Frage:

Wie haben sich die Ausfälle gezeigt? Durch welche Auffälligkeiten bist Du zu dem Rückschluss gekommen?

helmut-online

Registriert
29. Jan. 2003
Beiträge
3.195
Danke
963
SAAB
900 I
Baujahr
1992
Turbo
LPT
  • 07. Juli 2018
  • #8

Ach, in der guten alten Zeit waren die Kappen noch aus Bakelit, einem Duroplast also. Die haben sich nicht verformt, sondern hatten dann im Zweifel Haarrisse. Möge jeder entscheiden, was ihm lieber ist.
Und die Verteilerfinger; warum austauschen, solange sie funktionieren? Vielleicht den Kontakt am Ende ab und an säubern - aber keinen Metallstaub in den Verteiler rieseln lassen.

Meki

V4-Terminator
Registriert
16. Apr. 2009
Beiträge
4.111
Danke
3.272
SAAB
95
Baujahr
1974
Turbo
Ohne
  • 07. Juli 2018
  • #9

Ich habe auch im 95 (gleiche Kappe und Finger) mit Bremi nur gute Erfahrungen gemacht. Alle 50000 KM neu und gut is. Am 99 genau so.

stieneker

Registriert
02. Juli 2008
Beiträge
252
Danke
37
SAAB
900 I
Baujahr
1989
  • 07. Juli 2018
  • #10

Sehe ich auch so.
Kappe Mal ab und reingucken ist doch kein Problem.
Wenn viel Abrieb oder oxydiert dann neu.
Ob's Bosch sein muss... Ich denke nicht. Wo fertigt Bosch denn... Wer sagt, dass das Made in Germany ist nur weil Bosch drauf steht.
Ich nehme auch Beru. Die waren auch bei meinem neuen "Schätzchen" vermutlich 15jahre und 8000km beim Vorbesitzer drin:)

Viele Grüße
Manfred

prinzalberttom

Registriert
16. Apr. 2012
Beiträge
5.157
Danke
408
SAAB
900 I
Baujahr
1990
Turbo
T...Turbolinchen
  • 07. Juli 2018
  • #11

BOSCH baut keine Zündkabel mehr. BERU hat der Händler meines Vertrauens am Lager. Läuft fehlerfrei und das ist wichtig.

p6maniac

Registriert
18. Okt. 2017
Beiträge
311
Danke
98
SAAB
99
Baujahr
1982
Turbo
Ohne
  • 07. Juli 2018
  • #12

VIELEN DANK für Eure Antworten !
Also ich fasse mal wie folgt zusammen: "Im Prinzip ist es egal, was man nimmt. Man kann auch mit Bosch Pech haben, genauso wie die Produkte anderer Anbieter nicht zwangsläufig Mist sind. Für den Notfall sollte stets Ersatz an Bord sein ..."

@Skywalker : das mit den Überschlägen in der Verteilerkappe war nur ein Bauchgefühl, mit dem ich höchstwahrscheinlich falsch lag. Heute habe ich den Bauch aus- und das Hirn eingeschaltet und mich systematisch auf Fehlersuche begeben. Dabei entpuppte sich das Zündkabel vom Verteiler zu Zylinder 3 als marode. Ich hab's ausgetauscht und der Motor läuft schon besser. Das Kabel zu Zyl. 2 scheint allerdings auch 'ne "Macke" zu haben (stark schwankende Widerstandswerte trotz sauberer Kontaktierung der Prüfspitzen vom Ohmmeter). Nächste Woche fliegt das ganze Zündgeschirr raus und ich mache mir was Neues: Entstörwiderstände NUR in den Steckern (und im Verteilerfinger) und die Kabel an sich widerstandsfrei ...

klaus

Registriert
11. Aug. 2003
Beiträge
50.641
Danke
11.713
SAAB
900 I
Turbo
FPT
  • 07. Juli 2018
  • #13

p6maniac schrieb:

.
Also ich fasse mal wie folgt zusammen:

Mit den NoName -Kappen und Läufern hatte ich schon mehrfach Probleme, mit den o.g. Bosch-Teilen noch nicht.

prinzalberttom

Registriert
16. Apr. 2012
Beiträge
5.157
Danke
408
SAAB
900 I
Baujahr
1990
Turbo
T...Turbolinchen
  • 08. Juli 2018
  • #14

klaus schrieb:

Mit den NoName -Kappen und Läufern hatte ich schon mehrfach Probleme, mit den o.g. Bosch-Teilen noch nicht.

No-name => Finger weg, genau!
Bei BOSCH hatte ich mal Pech. Die sollen aber wieder richtig gut sein.

kd23se4

Registriert
25. März 2008
Beiträge
2.600
Danke
498
SAAB
9-3 I
Baujahr
2001
Turbo
TiD
  • 08. Juli 2018
  • #15

Kabel gibt es von NGK, habe vor einem Monat einen Satz für den 8V Turbo gekauft

helmut-online

Registriert
29. Jan. 2003
Beiträge
3.195
Danke
963
SAAB
900 I
Baujahr
1992
Turbo
LPT
  • 08. Juli 2018
  • #16

Beru made in Germany; links fallen die für Bosch vom Band, in der Mitte die für Beru und rechts die für Noname. Bosch ist ein Premiumprodukt, deswegen darf es auch fast viermal soviel kosten wie Beru.
Gut, dafür wird es auch von Jungfrauen bei Vollmond verpackt.

klaus

Registriert
11. Aug. 2003
Beiträge
50.641
Danke
11.713
SAAB
900 I
Turbo
FPT
  • 08. Juli 2018
  • #17

Die NoName-Alternativen die bei den bekannten Versendern verkauft werden sind absolut NICHT baugleich zur den Boschteilen und stammen als Italien oder Fernost.

Von wem Letztere verpackt werden ist mir nicht bekannt, aber Kinderarbeit soll ja mancherorts noch verbreitet sein.

turbo_forever

Don Quichotte
Registriert
07. Juli 2009
Beiträge
6.326
Danke
2.699
SAAB
weiß nicht
Turbo
FPT
  • 08. Juli 2018
  • #18

helmut-online schrieb:

Beru made in Germany; links fallen die für Bosch vom Band, in der Mitte die für Beru und rechts die für Noname. Bosch ist ein Premiumprodukt, deswegen darf es auch fast viermal soviel kosten wie Beru.
Gut, dafür wird es auch von Jungfrauen bei Vollmond verpackt.

Jaaaa, und die Billigdinger werden nur bei abnehmenden Mond verpackt, das macht den Unterschied Qualität Verteilerkappen und -finger (19) Qualität Verteilerkappen und -finger (20)

kd23se4

Registriert
25. März 2008
Beiträge
2.600
Danke
498
SAAB
9-3 I
Baujahr
2001
Turbo
TiD
  • 08. Juli 2018
  • #19

Die Verteilerkappe von Bosch die als letzte kaufte war glaube ich "Made in Spain"

helmut-online

Registriert
29. Jan. 2003
Beiträge
3.195
Danke
963
SAAB
900 I
Baujahr
1992
Turbo
LPT
  • 08. Juli 2018
  • #20

Wenn ich die Wahl habe zwischen Noname für € 3,50 oder € 9,00 bei den üblichen Verdächtigen und Beru für € 6,50 nehme ich natürlich Beru. Heißt übrigens bei Beru VK 108.
Jetzt aber mal konkret, welche Defekte treten bei den Noname eigentlich auf; fällt der Mittenkontakt raus oder verschleißt er schnell? Etwas anderes kann ich mir eigentlich nicht denken.

Du musst dich einloggen oder registrieren, um hier zu antworten.

Qualität Verteilerkappen und -finger (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Moshe Kshlerin

Last Updated:

Views: 6215

Rating: 4.7 / 5 (77 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Moshe Kshlerin

Birthday: 1994-01-25

Address: Suite 609 315 Lupita Unions, Ronnieburgh, MI 62697

Phone: +2424755286529

Job: District Education Designer

Hobby: Yoga, Gunsmithing, Singing, 3D printing, Nordic skating, Soapmaking, Juggling

Introduction: My name is Moshe Kshlerin, I am a gleaming, attractive, outstanding, pleasant, delightful, outstanding, famous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.